Amnesty International Gruppe Asperg

Impressum | Login

Gruppe Asperg

WILLKOMMEN auf der WEB-Seite der Amnesty-Gruppe 1411 Asperg


FOLTER IST NIE GERECHTFERTIGT. FOLTER IST RECHTSWIDRIG UND UNMENSCHLICH. Dennoch ist Folter alltäglich. Jetzt Menschen schützen und Folter stoppen: https://www.amnesty.de/stop-folter-fuer-eine-welt-frei-von-folter


Klänge der Freiheit

"Chimes Of Freedom" - The Songs Of Bob Dylan

Jetzt kaufen:

http://www.amazon.de/Chimes-Freedom-Songs-Amnesty-International/dp/B006H3MIV8/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1328260012&sr=8-1

oder

http://www.jpc.de/s/chimes+of+freedom

"Chimes of Freedom" - The Songs of Bob Dylan: © Amnesty International"Chimes of Freedom" - The Songs of Bob Dylan: © Amnesty International3. Februar 2012 - Mit 73 neu aufgenommenen Liedern gratulieren internationale Musikstars Amnesty International zum 50-jährigen Bestehen. Nicht zufällig handelt es sich bei den Titeln um Interpretationen von Musikstücken der Folk-Ikone Bob Dylan.

Ein Jahr nach der Gründung von Amnesty International 1961 hatte sich die Menschenrechtsorganisation von einer kurzfristigen Kampagne zu einer weltweiten Bewegung zur Befreiung gewaltloser, politischer Gefangener entwickelt. Im Jahr 1962, also vor genau 50 Jahren, ist Dylans nach ihm selbst benanntes Debütalbum erschienen.

Die Compilation enthält 73 Titel auf vier CDs, die von 80 Musikern unterschiedlichster Stilrichtungen kostenlos beigesteuert wurden - vom 19-jährigen Popstar Miley Cyrus über den Reggaemusiker Ziggy Marley bis hin zur 92-jährigen Folklegende Pete Seeger. "Chimes of Freedom: The Songs of Bob Dylan Honoring 50 Years of Amnesty International" ist ab sofort im deutschen Handel erhältlich. Die CD kann auch über Amazon bezogen werden: Jetzt bestellen!

Alle Gewinne aus dem Verkauf der CDs kommen der Arbeit von Amnesty International zugute.


Eine Suchmaschine für die Menschenrechte

Große Suchmaschinenbetreiber wie Google, Yahoo und Microsoft haben in erheblichem Umfang dazu beigetragen, dass Internetzensur in China möglich geworden ist und dass regierungskritische Internetnutzer in China inhaftiert werden. Dieses ist durch Amnesty International ausführlich dokumentiert worden. China ist nur ein aktuelles Beispiel dafür, was passieren kann, wenn der Suchmaschinenmarkt von wenigen Firmen dominiert wird.

Hier gibt es eine Alternative zu Google, Yahoo & Co:

http://suche.amnesty-bergedorf.de/

(Ein Projekt der Gruppe Hamburg-Bergedorf von Amnesty International)


Hier können Sie mitmachen!!

Urgent Actions

Petitionen

Ältere Beiträge finden Sie in unserem Archiv.