Herzlich Willkommen

Wir sind die Amnesty Gruppe aus Asperg. Wir laden Sie herzlich ein, sich über uns zu informieren. 
Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu uns, unseren Veranstaltungen und unserer Arbeit.

Wenn Sie bei uns mitmachen wollen, so scheuen Sie sich nicht, uns per E-Mail via
info@amnesty-asperg.de
zu kontaktieren. Wir freuen uns auf Sie.


Folter ist nie gerechtfertigt. Folter ist rechtswidrig und unmenschlich.
Dennoch ist Folter alltäglich.

Menschen auf der Flucht – Eine „Magnum Photos“ Ausstellung in Kooperation mit Amnesty International


Was heißt es, auf der Flucht zu sein? Was bedeutet es, Bedrohung und Tod zu begegnen und das eigene Zuhause verlassen zu müssen, um einen sicheren Ort zu suchen? Die beeindruckenden Bilder der „Magnum Photo“-Ausstellung erlauben einen Einblick in die alltäglichen Geschichten von geflüchteten Menschen.

Die Asperger Gruppe von Amnesty Interational zeigt in Zusammenarbeit mit der Stadt Asperg und dem Arbeitskreis Asyl die Ausstellung „Menschen auf der Flucht“ im Keltensaal in der Neuen Mitte, Marktplatz 1, Asperg.

Die Ausstellungseröffnung fand am 17. Januar gemeinsam mit Vertretern der Stadt und des Arbeitskreises Asyl statt. Bericht zur Ausstellungseröffnung.

Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten der Stadtbücherei zu besichtigen. Weiterlesen

2019 – Ein Brief kann Leben retten!

Schreib für die Freiheit! Unter diesem Motto hat Amnesty International vom 4.  bis zum 18. Dezember 2019 in der Stadtbücherei Asperg die Möglichkeit angeboten, am Briefmarathon teilzunehmen. Weiterlesen

2018 – Ein Brief kann Leben retten!


Schreib für die Freiheit! Unter diesem Motto bietet Amnesty International vom 30.11 bis zum 15. Dezember 2018 in der Stadtbücherei Asperg die Möglichkeit, am Briefmarathon teilzunehmen. Weiterlesen

Tag der Menschenrechte

Der Tag der Menschenrechte wird am 10. Dezember gefeiert und ist der Gedenktag zur Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, die am 10. Dezember 1948 durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet wurde. Amnesty International nimmt diesen Tag jedes Jahr zum Anlass, die Menschenrechtssituation weltweit kritisch zu betrachten und auf aktuelle Brennpunkte hinzuweisen. Weiterlesen

2017 – Ein Brief kann Leben retten!

Schreib für die Freiheit! Unter diesem Motto bietet Amnesty International vom 29. November bis zum 11. Dezember 2017 in der Stadtbücherei Asperg die Möglichkeit, sich für die Freilassung von gewaltlosen politischen Häftlingen einzusetzen. Weiterlesen

Wie alles begann: Ein Toast auf die Freiheit 1961


Vor mehr als 55 Jahren zündete Peter Benenson eine Kerze an und wusste damals noch nicht, dass dies der Beginn einer weltweiten Bewegung sein sollte. In West-Deutschland gehörte Gerd Ruge zu den Gründerinnen und Gründern der deutschen Amnesty-Sektion. Im Interview erinnert er sich an die ersten Jahren. Weiterlesen